Kinder- und Naturheilpraxis                

     Health & Nature                                

 

Atemtherapie 

 

Richtig atmen heißt, die Atemluft ohne Anstrengung ganz in Bauch und Becken hineinströmen zu lassen. So fließt der Atem durch den ganzen Körper, seelische und körperliche Verspannungen können sich lösen. Das Atmen geschieht jedoch unbewusst und gerade deshalb atmen viele Menschen unvollständig, oberflächlich und verkrampft.

Die Atmung bringt pro Tag ca. 500 Liter Sauerstoff in den Blutkreislauf und somit zu den Zellen. Ruhiges Atmen verhindert Blockaden, die durch starke Emotionen und erhöhte Anspannung entstehen. Das zentrale Nervensystem beruhigt sich.

Aber unter Stress und Schmerzen atmet der Mensch automatisch flacher und gepresster. So gelangt weniger Luft über den Blutkreislauf zu den Organen. Mit einer gezielten Bauchatmung kann man mehr Luft aufnehmen und somit durch die bewusste Steuerung der Atmung positiven Einfluss auf Körper und Psyche nehmen. Es ist erwiesen, dass die richtige Atmung die Durchblutung verbessert und so die Sauerstoffversorgung des ganzen Organismus optimiert.

 

"Der erste Atemzug führt den Menschen ins Leben ein, der letzte Atemzug begleitet ihn wieder hinaus.

Und dazwischen beeinflusst die Art, wie er lebt, seinen Atem - und die Art, wie er atmet sein Leben." 

                                                                                                                     (Trudie Schoop)